Wie wirken Klangschalen?

Die Effektivität der Musiktherapie ist mit neuen Mitteln der Forschung nachweisbar geworden:

Der menschliche Körper besteht zu etwa 80% aus wässrigen Substanzen – einer lebendigen schwingenden Matrix. Unsere Körper sind also „wandelnde Schwingungsleiter“. Diese Eigenschaft wird mit den Klangschalen genutzt. Die vibro-akustischen Wellen der bespielten Klangschalen übertragen sich in alle Körpersysteme: Nerven- und endokrines System, Organe, Flüssigkeiten, Muskeln und Knochen. Das Spektrum an Frequenzen und Rhythmen der Therapieklangschalen entspricht den körpereigenen Frequenzen. Daraus erklärt sich unter anderem die tief greifende Regulation auf psychischer, psychosomatischer und physischer Ebene.